Usted está aquí: >> Novedades
Wednesday, 24.04.2019

Termine

Karten kaufen
(auch Gruppentickets)

entradas online

Tickets per Internet:
Karten können hier bis zu einer Stunde vor Führungsbeginn gekauft werden. Über den Kalender oben eine Führung aussuchen, Tickets auswählen, bezahlen, runterladen/ausdrucken.

oder

Kartenautomat vor dem Kunstbunker:
Obere Schmiedgasse 52, 90403 Nürnberg
Ticketkauf vor Ort möglich!

Karten für Schüler und Studenten gibt es ermäßigt.

horarios

Casamatas y conducto de agua:
täglich um 15:15 h
Vi., Sa., Do. & festivos auch um 16:15 h
Sa., Do. & festivos auch um 11:15 h

Refugio antiaéreo para obras de arte:

täglich um 14:30 h
Vi. & Sa. auch um 17:30 h
Sa., Do. & festivos auch um 11:30 h

excepciónes: consultar la descripción de la visita guiada

tarifas

Casamatas y conducto de agua:
adultos: € 8,-
reducida: € 7,-
niños minores de 3 años entrada gratuita acompañados por adultos

Refugio antiaéreo para obras de arte:
adultos: € 7,-
reducida: € 6,-
niños minores de 7 años entrada gratuita acompañados por adultos

kontakt

Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V.
Albrecht-Dürer-Straße 21
90403 Nürnberg

Teléfono: +49 911 22 70 66
Email: infoatfelsengaenge-nuernberg.de

Find us on facebook

Suche

Die Bundesfestung Ulm - Deutschlands größtes erhaltenes Festungsensemble

Monday, 21.01.2019

Vortrag von Matthias Burger, dem 1. Vorsitzendem des "Förderkreis Bundesfestung Ulm e.V."

Dienstag, 12.02.2019, 19:30 Uhr Gewerbemuseumsplatz 2, 1. Etage Saal 3/11,

Eintritt: 7,- Euro (freier Eintritt für Vereinsmitglieder)

1842-1859 als Schutz vor französischen Angriffen erbaut, nie jedoch verteigt, ist die einst 50 Werke umfassenden Festungsanlage heute noch zu zwei Dritteln erhalten. An ihr kann abgelesen werden, wie sich der Festungsbau um 1850 ein letztes Mal mit imposanten Fassaden aus dem Boden heraus erhob, um dann in den folgenden Jahrzehnten wegen Weiterentwicklungen in der Geschütztechnik immer stärker in den Untergrund abzutauchen. Der Vortrag zeigt und erklärt die Werke im Überblick und stellt die heutigen Erhaltungsbemühungen des Förderkreis Bundesfestung Ulm e.V. dar."