Wehr- und Geheimgänge unter der Burg

Kasematten

Dank der perfekten Verteidigungsanlagen kam es nie zur Eroberung Nürnbergs. Im Felsen des Burgbergs befinden sich enge Stollen und unter der Stadtmauer hohe Gewölbe. Alles angelegt, um Nürnberg zur am besten geschützten Stadt des Reiches zu machen. Im 16. Jahrhundert baute die Stadt moderne Bastionen, die Kanonen nicht zerstören konnten. Ein Labyrinth von Wehrgängen wurde unterirdisch geschaffen, um Feinde im Burggraben von allen Seiten zu beschießen.

  • Führungsdauer: ca. 60 Minuten
  • Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen
  • Gebuchte Gruppen nach Vereinbarung (max. 12 Personen)
  • Treffpunkt: Historischer Kunstbunker, Obere Schmiedgasse 52
  •  
  • Aktuelle Informationen zu Zugangsbeschränkungen finden Sie unter Aktuelles
  •  
  • Verkauf, Termine und Preise hier:
  • Jetzt Online:

    Führungszeiten, Preise & Tickets hier
  • Kassenautomat am Eingang
    des "Historischen Kunstbunkers"
    Obere Schmiedgasse 52
    90403 Nürnberg
    Mo-So 9-18 Uhr
  • Museumsladen am Albrecht-Dürer-Haus

    Albrecht-Dürer-Straße 30
    90403 Nürnberg
    Di-So 10-17 Uhr
  • Tourist-Info am Hauptmarkt

    Am Hauptmarkt 18
    90403 Nürnberg
    Mo-So 10-15 Uhr
  • Gutscheine:

    Anfragen über info@nbguw.de

Tickets bestellen

Einzel- oder Gruppentickets