Sie befinden sich hier: >> Aktuelles
Dienstag, 16.01.2018

Termine

Karten Bestellen

Online-Tickets

Zum Vorab-Kauf einer Karte per Internet benutzen sie bitte den obigen Kalender, um ihre Führung auszusuchen. Die Karten können bis zu einer Stunde vor Führungsbeginn bestellt werden.

 

Karten für Schüler und Studenten sind ermässigt.

Führungszeiten

Kasematten und Lochwasserleitung:
Mo - Fr: 15:15 Uhr
Sa: 11:15, 15:15, 16:15 Uhr
So + Feiertage: 11:15, 15:15, 16:15 Uhr

Historischer Kunstbunker:

täglich: 14:30 Uhr
Fr: zusätzlich 17:30 Uhr

Sa: 11:30, 14:30 + 17:30

So: 11:30 + 14:30

 

Ausnahmen: siehe Führungsbeschreibung

Eintrittspreise

Kasematten und Lochwasserleitung:
Erwachsene: 8,00 €, ermäßigt: 7,00 €
Kinder unter 3 Jahre:
in Begleitung eines Elternteils frei

Historischer Kunstbunker:
Erwachsene: 7 €, ermäßigt: 6 €
Kinder unter 7 Jahre:
in Begleitung eines Elternteils frei

Lage

Find us on facebook

Suche

Sonderführungen im Hauptbahnhofbunker vom 2. bis 14. Januar

Mittwoch, 13.12.2017

Vom 2. bis 7. Januar starten die Führungen täglich ab 10 Uhr im 30-Minuten-Takt, die letzte Führung beginnt dann jeweils um 17 Uhr. Vom 12. - 14. Januar finden ebenfalls alle 30 Minuten Führungen von 10 bis 17 Uhr statt. Bei Bedarf halten wir auch im 15 – Minuten – Takt noch zusätzliche Führungen. Der Eingang befindet sich neben der Bahnhofsmission in der Königstorpassage

Im Kriegswinter 1944/45 herrschen Schnee und Kälte in Nürnberg. Die Stadt ist verdunkelt, doch der Himmel ist sternenklar. Als die Menschen am 2. Januar 1945 beim Abendessen sitzen, kommt es zum Vollalarm, der vor einem Luftangriff warnt. Die Nürnberger kennen diese Situation. Sie suchen entweder ihre privaten Schutzräume auf oder flüchten sich in die vielen öffentlichen Hoch- und Tiefbunker sowie die Felsenkeller. Die Reisenden begeben sich in den Hauptbahnhofbunker. Beton und Fels bieten den Menschen Schutz. Dieses Mal ist aber alles anders: Noch nie ist die Stadt so massiv von alliierten Fliegerverbänden angegriffen worden. Binnen einer Stunde sterben bei diesem Angriff etwa 1.800 Menschen und die Nürnberger Altstadt wird mit der Südstadt zu großen Teilen zerstört. Viele Tage ist Nürnberg ein Flammenmeer.

Der Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V. erinnert mit seiner Sonderführung „Gebaut für den Krieg – der Hauptbahnhofbunker“ an diesen schwersten Luftangriff. Dabei werden Fotos und Filme zum Luftkrieg in Nürnberg gezeigt. Eine Gegenüberstellung des Luftschutzes im Zweiten Weltkrieg und des Zivilschutzes in der Zeit des Kalten Krieges informiert über Gemeinsamkeiten und Gegensätze. Alles dies geschieht auf einem ausgedehnten Rundgang in der größten Luftschutzanlage Nürnbergs mit ihrer technisierten Leitungsstelle, ihren ausgeklügelten Technikräumen und ihren großen Aufenthaltssälen.

Nur wenige Menschen in Nürnberg wissen von diesem Bunker, der sich hinter einer unscheinbaren Tür unterhalb der Mittelhalle im Hauptbahnhof verbirgt. Täglich gehen Tausende daran vorbei. Nutzen Sie deshalb jetzt ihre Chance und erwerben sie Karten zu diesem besonderen Erlebnis.

Tickets sind erhältlich:

Direkt am Eingang während der Führungszeiten.

Der Eingang befindet sich links von der Rolltreppe von der Königstorpassage in die Zentralhalle des Bahnhofs, gleich neben der Bahnhofsmission.

Online über www.felsengaenge-nuernberg.de

Im Vorverkauf:

  • Tourist Info am Hauptmarkt (Hauptmarkt 18)

  • Tourist Info am Bahnhof im Glasbau, Königstr. 93

 

Preis pro Ticket: 7,- € Keine Ermäßigungen

Dauer der Führung: 75 Minuten