Sie befinden sich hier: >> Führungsangebote >> Historische Felsengänge
Samstag, 20.12.2014

Termine

Karten Bestellen

Online-Tickets

Zum Vorab-Kauf einer Karte per Internet benutzen sie bitte den obigen Kalender, um ihre Führung auszusuchen. Die Karten können bis zu 4 Stunden vor Führungsbeginn bestellt werden.

 

Karten für Schüler und Studenten sind ermässigt, für Kinder unter 7 Jahren ist der Eintritt frei.

Führungszeiten

Kasematten und Lochwasserleitung:
Mo - Fr: 15.15 Uhr
Sa, So, Feiertage: 15:15, 16.15 Uhr

Historischer Kunstbunker:
Mo - So: 14.30 Uhr

Fr -Sa: 14.30 und 17.30 Uhr

 

Ausnahmen: siehe Führungsbeschreibung

Eintrittspreise

Kasematten und Lochwasserleitung:
Erwachsene: 6,00 €, ermäßigt: 5,00 €
Kinder unter 3 Jahre:
in Begleitung eines Elternteils frei

Historischer Kunstbunker:
Erwachsene: 5 €, ermäßigt: 4 €
Kinder unter 7 Jahre:
in Begleitung eines Elternteils frei

Lage

Treffpunkt Alle Führungen (außer Sonderführungen) :
Brauereiladen der Hausbrauerei Altstadthof
Bergstraße 19, D-90403 Nürnberg

Telefon: +49 911 22 70 66
E-Mail: infoatfelsengaenge-nuernberg.de

Find us on facebook

Suche

Historische Felsengänge

Dank der großen Standfestigkeit des Burgsandsteins war es möglich, diese weit ausgedehnten, labyrinthartigen, oft über mehrere Stockwerke reichenden Felsenkelleranlagen zu schaffen.
Ein ausgeklügeltes, genial einfaches System von Belüftungsschächten sorgt noch bis heute für eine selbsttätige Luftumwälzung in den Gewölben.

Ursprünglich dienten die Felsenkeller überwiegend der Herstellung und Lagerung von Bier. Auch ihre erste urkundliche Erwähnung befasst sich mit dem Lagern von Bier: eine Verordnung des Rats der Stadt vom 11. November 1380 "wie einer ein hause haben sol, der schenkt". Nach dieser Verordnung musste jeder, der Bier brauen und verkaufen wollte, einen eigenen Keller haben, "zehen schuch tieff und sechzehen schuch weit..."

Mit der Einführung von Kühlmaschinen verloren die Felsenkeller jedoch ihre Bedeutung für die Bierlagerung. Während der Luftangriffe des Zweiten Weltkrieges fanden dann viele Bürger Schutz in diesen jahrhundertealten Felsenkellern.

Heute werden wieder einige der Kellergewölbe von der darüber liegenden Brauerei im Altstadthof zum Lagern spezieller Biersorten verwendet.



Für weitere Informationen bitte hier klicken